Wie man Muskelmasse gewinnt – 10 Tipps zum Muskelaufbau

Der Muskelaufbau erfordert viel Energie. Das bedeutet, dass Sie mehr Kalorien zu sich nehmen müssen, als Sie verbrennen, um Ihre Muskeln aufzubauen. Untersuchungen zufolge benötigt der Körper etwa 2800 Kalorien, um ein Pfund Muskeln aufzubauen. Dies unterstützt weitgehend die Proteinsynthese und kann auch durch Training entwickelt werden. Möchten Sie wissen, wie sich Ihre Muskeln schneller entwickeln können? Wir können Ihnen dabei helfen, und wenn Sie die 10 Tipps zum Muskelaufbau befolgen, die Ihnen auf dieser Seite vorgestellt werden, können Sie Ihre Muskeln auf jeden Fall ohne geringe oder keine Nebenwirkungen aufbauen.

Frühstücken ist sehr wichtig

Das Frühstück gilt als die wichtigste Mahlzeit des Tages. Der Grund dafür ist einfach, dass das Frühstück dem Körper sofort Energie spendet und Ihnen hilft, bis zu Ihrer nächsten Mahlzeit oder Ihrem nächsten Snack fit zu bleiben. Das Frühstück ist auch ein Mittel, um gesünder zu essen, besonders wenn Sie Ihren Tag mit einem starken und gesunden Frühstück beginnen.

Essen Sie regelmäßig
Verpassen Sie keine Mahlzeit, dh Frühstück, Mittag- und Abendessen. Einige Lebensmittel müssen vor dem Training eingenommen werden, zum Beispiel kalorienreiche Smoothies. Tatsächlich haben Studien gezeigt, dass die Nahrungsaufnahme alle 3 Stunden beim Muskelaufbau schneller funktioniert. Indem Sie die Nahrungsaufnahme erhöhen, halten Sie den Körper in dem Zustand, mehr Kalorien zu haben, die zum Aufbau und zur Entwicklung der Muskeln benötigt werden.

Iss Protein zu jeder Mahlzeit
Beim Muskelaufbau benötigen Sie mehr Proteine, um die Muskeln aufzubauen und zu erhalten. Um maximale Ergebnisse zu erzielen, müssen Sie mindestens 1 g pro 454 g Körpergewicht zu sich nehmen. Daher sollte eine Person mit 91 kg eine äquivalente Aufnahme von 200 g pro Tag haben. Essentielle Proteinquellen sind Lebensmittel wie Rindfleisch, Schweinefleisch, Lammfleisch, Geflügel, Meeresfrüchte, Eier, Molke sowie einige Nüsse und Gemüse.

Iss gesunde Fette
Es ist auch notwendig, die Fettaufnahme des Körpers auszugleichen, da gesunde Fette helfen können, den Gewichtsverlust zu bekämpfen und die menschliche Gesundheit zu verbessern, da sie langsam verdauen. Vermeiden Sie künstliche Transfette und Margarine.

Nehmen Sie Obst und Gemüse in jede Mahlzeit auf
Obst und Gemüse sind kalorienarm, sodass Sie sie so viel essen können, wie Sie möchten, ohne sich um Fett oder Gewicht sorgen zu müssen. Sie sind sehr wichtig, da sie die Atmosphäre für eine leichte Verdauung bieten und einige von ihnen Vitamine und Antioxidantien enthalten.

Iss vor und nach dem Training
Sie können etwa 10 bis 20 g Protein etwa 30 Minuten bis eine Stunde vor dem Training essen. Diese Übung kann dazu beitragen, nach dem Training einen Muskelaufbaueffekt hervorzurufen. Eines der besten Lebensmittel, das Sie vor dem Körpertraining verzehren sollten, ist Milch oder eines der entsprechenden Ergänzungsmittel wie Weizen-, Molken- oder Sojamilch. Verbrauchen Sie 30 bis 60 Minuten nach dem Training das gleiche Gramm Protein mit etwas Kohlenhydrat.

Viel Wasser trinken
In Ihrem Trainingsplan ist es wichtig, an einer routinemäßigen Wassertherapie teilzunehmen, da Trainingseinheiten und Übungen Dehydration verursachen, die die Muskelregeneration beeinträchtigen kann. Wasser oxidiert den Körper und dies gibt Krafttraining und Ausdauer zu entwickeln.

Setzen Sie sich vernünftige Ziele, überwachen Sie Ihre Fortschritte und haben Sie Geduld
Die besten Ergebnisse werden nach Hunderten von Stunden Training und Anstrengung erzielt. Sie müssen geduldig sein, da es verschiedene Körpertypen gibt. Genetische Faktoren können dazu neigen, den Fortschritt Ihres Muskelaufbaus zu verlangsamen. Geben Sie nicht auf. Setzen Sie einfach weitere Anstrengungen ein. Egal wie gut es wird, Ihre neue Muskelentwicklung bleibt so lange erhalten, wie Sie weiter trainieren.

Holen Sie sich viel Schlaf und Ruhe
Der eigentliche Prozess des Muskelaufbaus findet statt, wenn der Körper in Ruhe ist. Die Reparatur, Wiederherstellung und der Aufbau erfolgen, wenn der Körper schläft oder in Ruhe ist. Es ist wichtig, genügend Zeit für Ruhe zu schaffen, da mangelnde Ruhe zu Krankheiten, Verletzungen oder Verzögerungen beim Muskelaufbau führen kann.

Beim Muskelaufbau geht es nicht immer darum, Protein zu essen
Obwohl Protein wichtig ist, um Ihr gewünschtes Muskelziel zu erreichen. Es geht aber nicht nur um Protein. Es geht darum, eine Menge Ihrer kalorienbezogenen Mahlzeiten und Nahrungsmittel zu sich zu nehmen, die den Körper mit den essentiellen Nährstoffen versorgen, um den Muskelaufbau zu unterstützen

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.